Erkrankungen des rheumatologischen Formenkeis

Chronische Gelenks- und Wirbelsäulenerkrankungen, mit und ohne Nervenschmerzen, sprechen hervorragend auf Mesotherapie an. Der große Vorteil der Mesotherapie ist das Wegfallen der unerwünschten Nebenwirkungen vieler Schmerzmittel an Niere, Magen und anderer Organe.

Sportverletzungen und Überlastungsschäden

Eines der Haupteinsatzgebiete der Mesotherapie: Sehnenentzündungen (z.B. Tennis-Ellbogen, Tendinits der Achillessehne) verstauchte Knöchel, Prellungen und Zerrungen.